Ablauf online-Scheidung

Ablauf online-Scheidung

Ablauf online-Scheidung

 

Ablauf der online-Scheidung
ohne Verfahrenskostenhilfe

1. Schritt
Ausfüllen des online-Formulars. Zur Bearbeitung sind Angaben erforderlich, die in dem online-Formular abgefragt werden. das online-Formular ist so gestaltet, dass die Angaben, die ich benötige, auch abgefragt werden. Füllen Sie deshalb sämtliche Felder aus. Sollten Schwierigkeiten beim Ausfüllen auftreten, rufen Sie mich an.

2. Schritt
Ihre Angaben werden geprüft, sodass ein auf Ihren Fall bezogener Scheidungsantrag im Entwurf erarbeitet werden kann.
Sie erhalten binnen Stunden ein Anschreiben mit dem Entwurf dieses Scheidungsantrags, mit Vollmachten und einer Berechnung sämtlicher Kosten (Anwaltsgebühren und Gerichtskosten).

3. Schritt
Damit der Scheidungsantrag eingereicht werden kann, müssen nun die erste Hälfte der Anwaltsgebühren und die Gerichtskosten bezahlt werden und die Vollmachten müssen übersandt werden. Erst mit dem Eingang der Vollmachten und der Zahlung kommt der Anwaltsvertrag zustande.

4. Schritt
Der Scheidungsantrag wird beim zuständigen Familiengericht eingereicht. Die zweite Hälfte der Anwaltsgebühren werden in Rechnung gestellt.

5. Schritt
Das Familiengericht führt einen Anhörungstermin durch. In diesem Termin müssen auch beide Ehegatten neben dem Anwalt oder beiden Anwälten anwesend sein. Deshalb ordnet das Familiengericht das persönliche Erscheinen der Parteien an.

Im Anhörungstermin wird der Scheidungsbeschluss mit dem Versorgungsausgleich verkündet.
 
 

Ablauf der online-Scheidung
mit Verfahrenskostenhilfe

1. Schritt
Ausfüllen des online-Formulars. Zur Bearbeitung sind Angaben erforderlich, die in dem online-Formular abgefragt werden. Das online-Formular ist so gestaltet, dass die Angaben, die benötigt werden, auch abgefragt werden. Füllen Sie deshalb sämtliche Felder aus. Sollten Schwierigkeiten beim Ausfüllen auftreten, rufen Sie mich an. Zusätzlich ist das Formular über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse auszufüllen.

2. Schritt
Ihre Angaben werden geprüft, sodass ein auf Ihren Fall bezogener Scheidungsantrag im Entwurf erarbeitet werden kann.

Sie erhalten binnen Stunden ein Anschreiben mit dem Entwurf dieses Scheidungsantrags, mit Vollmachten und mit Ihrer Erklärung Ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse.

3. Schritt
Damit der Scheidungsantrag eingereicht werden kann, müssen nun die von Ihnen unterschriebene Erklärung Ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse und die Vollmachten übersandt werden. Erst mit dem Eingang der Vollmachten und der Erklärung kommt der Anwaltsvertrag zustande.

4. Schritt
Der Scheidungsantrag wird beim zuständigen Familiengericht eingereicht.

5. Schritt
Das Familiengericht führt einen Anhörungstermin durch. In diesem Termin müssen auch beide Ehegatten neben dem Anwalt oder beiden Anwälten anwesend sein. Deshalb ordnet das Familiengericht das persönliche Erscheinen der Parteien an.

Im Anhörungstermin wird der Scheidungsbeschluss mit dem Versorgungsausgleich verkündet.